Trend Watch: Shoulder Straps

Brauner Goodiebag von MCM, Shoulder Strap mit Blümchen Applikationen, Puma Sneaker

Shoulder Straps sind momentan ein riesen Trend und machen jede Tasche zum Einzelstück – egal ob Designerbag oder High-Street Tasche. So richtig auf dem Schirm habe ich  besondere Taschengurte erst seit der Fashionweek im Januar in Berlin. Bei einem Event hatten wir nämlich ein Modell von Orsay in der Goodiebag und ich war sofort verliebt. Den Blümchen-Gurt seht ihr jetzt auch hier auf den Fotos. Er ist im Online-Shop von Orsay erhältlich, allerdings nicht separat, sondern zusammen mit einer Tasche, aber für knapp 30 Euro lohnt sich der Kauf definitiv immer noch (hier).

Die Shoulder Straps gibt es in allen möglichen Varianten und Preisklassen – da gibt es unendlich viele Möglichkeiten. Natürlich kann man sich mit einigen günstigen Schulterriemen eindecken und so mehr variieren, aber ich finde so ein richtig stylischer, hochwertiger Designergurt hat auch was und ist eine genauso gute Investition wie eine Designertasche. Ich gucke mich da gerade nach dem richtigen Modell für mich um.

Um die Shoulder Straps zu tragen, braucht ihr lediglich eine Tasche mit abnehmbaren Trägern, damit man den neuen Gurt auch gut befestigen kann. Auch cool finde ich die Straps an Kameras, das habe ich inzwischen auch schon bei einigen Bloggern gesehen.

Zum Outfit: Die Culotte und das Shirt sind beide neu und von Zara. Ich liebe es, im Frühling Culottes in allen möglichen Farben und aus verschiedenen Materialien zu tragen. Die Tasche ist von MCM und die Schuhe von Puma (große Liebe!).

Puma Bow Sneaker, graue Culotte, Frühlings Outfit

Blümchen-Gurt, braune Ledertasche, goldener ArmreifGünstige Shoulder Straps

Trend Shoulder Straps, helle Culotte mit weißen Sneakern, braune Handtasche mit verziertem Gurt

Shoulder Strap mit floralem Muster, Puma Sneaker, hellgraue Culotte, pfirsichfarbenes Oberteil

graue Kniebundhose, Ledertasche mit Shoulder Strap, Frühlings-Look

2 Kommentare zu “Trend Watch: Shoulder Straps

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.