Beauty Travelbuddys: Garnier Wahre Schätze Mini-Haarkuren

Beauty Travelbuddys, Garnier Wahre Schätze, Mini-Haarkuren

In Zusammenarbeit mit Garnier Als kleiner Haarfetischist stehe ich vor jeder noch so kurzen Reise vor dem selben Problem: Ich möchte unendlich viele verschiedene Haarpflege-Produkte mitnehmen, habe aber oftmals nur Handgepäck oder einfach keinen Platz für unzählige Flaschen und Döschen. Ich habe schon versucht mir meine Haarkuren & Co abzufüllen, aber die sind dann teilweise ausgelaufen oder es gab nur zu kleine oder zu große Behälter zum Abfüllen. Wirklich nervig, aber ich habe es jedes Mal bereut, wenn ich meine Kuren nicht mitgenommen habe. Ich habe generell Haare, die sehr viel Pflege benötigen. Meine Haare sind nicht nur sehr lang, sondern verknoten allgemein schnell und sind trocken, weshalb sie zu Spliss & Co neigen. Ohne Haarkur kann ich meine Haare nach dem Waschen kaum kämmen. Wenn ich aber die richtige Kur dabei habe, kann ich auf Reisen auf Conditioner und die meisten weiteren Pflegeprodukte verzichten.

Deswegen kam die Anfrage von Garnier, die neuen Wahre Schätze Kuren im Mini-Format zu testen, wie gerufen. Ich bin immer offen für neue Haarpflege-Produkte und mit Garnier habe ich bisher gute Erfahrungen gemacht. Als ich dann von der praktischen Reisegröße der Kuren erfuhr, habe ich direkt beschlossen, sie mit auf meine nächste Reise zu nehmen. Die Kuren durften also mit auf meine Reise in die Türkei, da habt ihr auf Instagram bestimmt schon viele Bilder gesehen.

Die süßen Kuren kommen in kleinen Dreiecken und reichen bei mir für jeweils eine Anwendung (ich habe aber auch sehr lange und viele Haare). Es gibt die Kuren in drei verschiedenen Sorten und ich habe schon alle ausprobiert. Ich lasse die Kuren immer entweder 1-3 Minuten unter der Dusche einwirken, manchmal lasse ich sie aber auch 20-30 in den Haaren, bevor ich sie gründlich ausspüle.

Cardigan, Jeans, Sneaker, Garnier Wahre Schätze Mini-Haarkuren

Produktfoto, Garnier, Haarkuren, Wahre Schätze

Die beigefarbene Kur ist mit Honig und speziell für strapaziertes und brüchiges Haar gemacht. Sie pflegt und schützt die Haare und macht sie geschmeidig.

Die dunkelgrüne Maske ist mit Olivenöl (ich liebe Olivenöl in der Küche und als Beautyprodukt!) und besonders geeignet für sehr trockene  und beanspruchte Haare, die bis in die Tiefe regeneriert werden sollen.

Die goldene Kur ist mit Arganöl und Kamille und für trockene Haare gemacht und soll für besonderen Glanz und Geschmeidigkeit sorgen.

Ich muss sagen, dass ich mit allen drei Kuren zufrieden bin, da sie auch alle zu den Bedürfnissen meiner Haaren passen. Ich mag sowohl Argan-, als auch Olivenöl und Honig als Inhaltsstoffe in Beautyprodukten sehr gerne. Mein Favorit ist nach mehrmaliger Anwendungen inzwischen aber die Kur mit Arganöl und Kamille, da sie meine Haare besonders glänzend und geschmeidig gemacht hat und sehr lecker riecht (die anderen Sorten riechen aber auch gut).

Ich würde mir alle drei Kuren wieder kaufen und ich werde ab jetzt immer 2-3 der kleinen Dreiecke dabei haben wenn ich unterwegs bin. Es ist super praktisch, dass man die Verpackung nach der Benutzung direkt weg schmeißen kann und keine unnötigen Flaschen wieder mit nach Hause schleppen muss (mehr Platz zum shoppen, juhu). Natürlich ist viel Plastikmüll auch nicht gut für die Umwelt, allerdings reist man ja auch nicht permanent und auch Shampooflaschen & Co verursachen Müll.

Auf Instagram könnt ihr die ihr Kuren ab morgen früh unter dem Bild zu diesem Post hier gerade gewinnen, perfekt um sie auch auf eurer nächsten Reise zu testen. Ihr müsst einfach nur das Bild kommentieren (hier) und schon seid ihr im Lostopf. Ich drücke euch die Daumen und wünsche viel Spaß beim Testen, ihr könnt mir gerne berichten wie ihr die Produkte findet. Liebst, Kira

heller Cardigan, weißes Shirt, Jeanshose, weiße Sneaker, Wahr Schätze von Garnier

Mini-Haarkuren, Produktfoto vor Zitronenbaum, goldner Armreif

 

2 Kommentare zu “Beauty Travelbuddys: Garnier Wahre Schätze Mini-Haarkuren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.