5 Styling Tipps für Festivals – Teil 1

In Zusammenarbeit mit Orsay Wir haben Mai und die Festival Saison in Deutschland und natürlich auch weltweit geht wieder los. Ich gebe es zu, ich bin nicht der typische Festival-Gänger inklusive 3 Tage nicht Duschen und Zelten, aber trotzdem liebe ich Festivals sehr und habe letztes Jahr zum Beispiel mit Francesca auf dem Parookaville in Weeze quasi zwei Tage durchgetanzt. Obwohl man mich fast nur tanzend vor der Bühne findet, ist mir mein Outfit auf Festivals besonders wichtig. Ich weiß, es geht um die Musik, aber warum dabei nicht gut aussehen? Denn man kann auch stylisch aussehen, ohne total aufgestylt oder unpraktisch angezogen zu sein.

Zusammen mit Orsay und meiner lieben Franni von Franelle stellen wir euch heute die Orsay Festival-Kollektion vor und geben euch gleichzeitig jeweils  5 Styling Tipps für Festivals. Teil 1 findet ihr bei mir, Teil 2 auf Franelle (hier). Auf den Bildern seht ihr einen kompletten Orsay-Look (außer die Schuhe) den ich wirklich genau so auf einem Festival tragen würde. Bequem, luftig, mit Hippie-Touch und den Kimono kann man ausziehen wenn es zu warm wird. Hier geht es zur gesamten Orsay Festival-Kollektion, da sind wirklich tolle Teile dabei.


Kleid: Hier
Kimono: Hier
Tasche: Hier

1.BEQUEME SCHUHE  Aus dem Alter, wo ich ständig super hohe Schuhe getragen habe bin ich sowieso raus, aber ich habe gelernt, dass auf richtigen Festivals, selbst Sandalen eine schlechte Idee sind. Und wenn welche, die ein bequemes Fußbett haben und an denen ihr nicht hängt- ihr könnt sie danach nämlich zu 90% in die Tonne kloppen. Am besten sind wirklich Sneakers für Festivals, aber da gibt es ja auch richtig coole Modelle. Roségold, mit Bommeln, Plateau & Co findet ihr richtig süße Modelle die zu jedem Outfit gut aussehen. Eine gute und sehr stylische alternative sind Boots. Besonders schön zu Kleidern, so wie ich es auf den Bildern trage. Aber auch zu Shorts sehen derbe Boots richtig gut aus

2. Haare Flechten Wer schon auf Festival war, weiß, dass es mit dem Haare waschen manchmal schlecht aussieht. Die perfekte Lösung? Gaaaanz viel Trockenshampoo (Lifesaver!!) und Flechtfrisuren. Die passen sowieso perfekt zu Festivals und sehen toll aus. Meine Favoriten sind Haarkränze am Oberkopf oder geflochtene Half-Buns. Sieht beides richtig gut aus und hält mit nicht frisch gewaschenen Haaren die besser als mit frisch gewaschenen. Also Mädels, go for it. Außerdem toll: Haarschmuck einarbeiten. Bandanas (gut für die ganz schlimmen Bad Hair Days), Blumenkränze (trage ich auf Festivals am Liebsten 24/7), Bunte Bänder und goldene Haarbänder. Egal wie schlicht euer Outfit ist, werden Flechtfrisuren und Haaraccessoires jeden Look aufwerten.

3. Detailverliebtheit Ich trage ja eigentlich echt nicht oft klassische Basic-Outfits, aber auf Festivals darf das Outfit gerne etwas praktischer und einfacher ausfallen. Dann ist es aber umso wichtiger, dass ihr auf Details achtet. Hochwertige schlichte Jeansshorts (z.B. Levis), ein gut sitzendes weißes Shirt, tolle Schuhe dazu ,vielleicht eine Tasche mit Fransen oder Pompoms oder ein Shirt mit Spitze- auf die Details kommt es an. Auch filigraner Schmuck oder andere Kleinigkeiten können den ganzen Look verändern und ausmachen, also seid bei der Wahl eures Festival-Outfits ruhig gerne Detailverliebt.

4.Flash-Tattoos & Co Auch bei meinem nächsten Tipp geht es um die Details. Und NEIN – Flash-Tattoos sind meiner Meinung nach nicht out. Ok, ich würde mir auch nicht mehr den ganzen Körper damit zukleben ( Ibiza 2011 never forget :D). Aber kleine filigrane Flash-Tattoos in schwarz, weiß oder metallic finde ich richtig cool und gerade für Festivals und Open-Airs perfekt. Auch cool finde ich Glitzer und Sternchen im Gesicht, wann kann man das sonst tragen außer auf einem Festival? Auch hier kann euer Outfit noch so schlicht sein, mit coolen Akzenten fallt ihr trotzdem (positiv) auf und könnt euch auf stylingtechnisch auf jeden Fall auf Festivals sehen lassen.

5. Crossbody-Taschen Wenn ihr meine Looks kennt, wisst ihr sowieso dass ich Crossbody-Taschen liebe. Wer nicht weis was das ist, so nennt man einfach Umhänge- und Schultertaschen die man quer über die Schulter tragen kann. Ich trage 90% meiner Taschen so und finde das nicht nur sehr stylisch, sondern halt auch echt praktisch, da man die Hände zum Tanzen frei hat und trotzdem alles was man so fürs Festival braucht dabei haben kann. Ich erinnere mich noch an Zeiten, wo ich immer mit Clutch feiern gegangen bin. Ich frage mich heute Warum, denn das ist doch super nervig und unpraktisch.

 

 

 

3 Kommentare zu “5 Styling Tipps für Festivals – Teil 1

  1. Hey Kira,
    da haben wir was gemeinsam – Ich selbst bin auch nicht der klassische Festivalgänger, trotzdem ist die Stimmung und die Zeit zusammen mit Freunden einfach unvergleichlich und man vergisst alles um sich herum und genießt einfach die Zeit zusammen.

    Gerade bequeme Schuhe und eine gute Tasche sind die wichtigsten Sachen, auf die ich achte, dann kann es direkt losgehen. (wenn das Wetter gut ist :D)

    Danke für eure Tipps!

    – XX Amanda

    https://www.fashionviolin.com/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.